Chronik der Abteilung Handball

 

Turngemeinde Kitzingen
Handballabteilung

Historie

Die Handballabteilung der TG Kitzingen besteht seit dem Jahr 1924. Hiermit zählt die TGK zu den ältesten Handballvereinen im Bezirk.

 



Hier die Historie in einem kurzen Abriss:

1924 - Geburt der Idee Handball in Kitzingen zu spielen

1927 - Erste Teilnahme an der Ufr. Verbandsrunde

1931 - Fusion der Turngemeinde mit der Turngesellschaft

1940 - Gründung der ersten Damenmannschaft

1946 - Wiederaufnahme des Spielbetriebes nach dem Krieg

1947 - Eine neue Epoche :Hallenhandball in der Florian-Geyer-Halle

1950 - Jugendarbeit perfekt - fast 10 Jahre wurde die Ufr. Jugendmeisterschaft abonniert

1954 - Gesamtdeutsches Turnier in der Florian-Geyer-Halle vor 1500 Zuschauern

1957 - Austragung der bayrischen Handballmeisterschaft vor 1200 Zuschauern

1961 - Die Herren spielen sowohl im Feldhandball, als auch in der Halle in der Landesklasse

1966 - Die männliche A-Jugend wird Unterfränkischer Hallenhandballmeister.

1975 - Die 1. Herrenmannschaft wird Kreismeister

1981 - Unter Heinz Hofmann blüht die Jugendarbeit auf

1983 - Verkauf des TGK-Platzes (B8-Jahnstraße) an die Stadt Kitzingen

1985 - Bezug des neuen Domizils "Ballspielhalle" an der Kaltensondheimer Straße
Die männliche A-Jugend wird Unterfränkischer Meister

1987 - nach dem Aufstieg der Herren in die Bezirksliga erfolgte nun der direkte Durchmarsch in die Verbandsliga

1989 - Aufstieg der Herren in die bayerische Oberliga

1992 - Die männliche A-Jugend schafft die Qualifikation für die bayerische Oberliga.

1994 - Die 1. Herrenmannschaft steigt aus der bayerischen Oberliga ab und zerfällt völlig

1997 - Neubeginn & Aufstieg in die Bezirksliga

1998 - Die 1. Herrenmannschaft scheitert nur knapp am Aufstieg in die Landsliga

1999 - Fusion mit dem TV Ochsenfurt - HSG Kitzingen / Ochsenfurt

2000 - Jubiläumsfeier zu 75 Jahren Handball Abteilung


Der Rest folgt in Kürze - bin noch am Sichten und Auswerten der Informationen….